Aktionstage im Jahr der Familie

1. bis 10. Oktober

Papst Franziskus lenkt im jetzt laufenden „Jahr der Familie“ mit regelmäßigen Impulsen unsere Aufmerksamkeit auf die Anliegen und Herausforderungen von Familien. Sie sind tatsächlich die wichtigsten Lebenszellen unserer Gesellschaft, Umschlagplätze für alles, was es an Sehnsucht, Freude und Leid gibt. Familien sind Lern- und Zufluchtsorte für Jung & Alt.

Unter dem Motto #FamilieBringtS hat die Katholische Kirche in Österreich im Zeitraum vom 1. – 10. Oktober mit Aktionstagen auf die vielfältigen Angebote für Familien aufmerksam gemacht.

Zusätzlich zu den vielen Angeboten der Diözesen, Pfarren und kirchlichen Gemeinschaften vor Ort hat das Institut für Ehe und Familie (IEF) der Österreichischen Bischofskonferenz während der Aktionstage Familien-Impulse via Messengerdienst und Social Media angeboten. Dazu wurde zehn Tage lang ein kurzer Impuls aus dem Schreiben Amoris Laetitia von Papst Franziskus ausgesandt – zusammen mit einer Idee, wie dieser Impuls am nächsten Tag umgesetzt werden könnte (hier nachzusehen).

Ich danke allen, die in unterschiedlicher Weise an diesen Aktionstagen teilgenommen haben und sich – gestärkt aus dieser Erfahrung – weiterhin mit Elan für das Wohlergehen der Familien einsetzen. Nur so kann es zu einer Erneuerung der Liebe kommen – in der Familie und in der ganzen Kirche!

Familienbischof Hermann Glettler mit dem Team des IEF

Eindrücke von den Aktionstagen

Auf Facebook und Instagram finden Sie laufend Berichte über Aktivitäten in den Aktionstagen.

Impulse in den Aktionstagen zum Nachlesen

Während der Aktionstage vom 1.-10. Oktober wurden täglich Impulse per WhatsApp bzw. Telegram ausgesendet.

Hier finden Sie die Impulse:

Impuls 1

Einladung#1: Nehmt euer Hochzeitsalbum zur Hand und schaut es gemeinsam durch. Erzählt einander und den Kindern, wie und wo ihr euch verliebt habt.

Impuls 2

Einladung#2: Erzählt einander, welche positiven Aspekte und menschlichen Qualitäten ihr aneinander schätzt. Das gibt Kraft.

Impuls 3

Einladung#3: Schreibt auf je ein buntes Papier „Bitte“, „Danke“ und „Entschuldigung“. Sucht gemeinsam im Haus oder in der Wohnung nach einem Ort, um sie aufzuhängen. Überlegt, welche Bedeutung diese Worte für euch haben.

Impuls 4

Einladung#4: Beschäftigt euch mit dem Beispiel eines Ehepaares, das ihr besonders schätzt. Was inspiriert euch an deren Leben und Engagement?

Impuls 5

Einladung#5: Zündet während eines gemeinsamen Essens eine Kerze an. Das kann auch bei einem Gebet sein. Jesus ist in eurer Familie lebendig gegenwärtig.

Impuls 6

Einladung#6:  Erzählt euren Kindern, wie und warum ihr deren Namen ausgesucht habt oder was ihr an eurem eigenen Namen schätzt. Gott kennt uns beim Namen.

Impuls 7

Einladung#7: Erzählt einander, was jemand innerhalb oder außerhalb der Familie heute gut gemacht hat oder was euch heute besonders freut. Verstärken wir das Gute.

Impuls 8

Einladung#8: Sprecht über eure Erfahrungen von Einsamkeit und das Gefühl unverstanden zu sein. Fragt auch eure Kinder. Hört gut aufeinander. Das Gespräch kann man auch mit einem Dankgebet abschließen, weil Gott uns immer begleitet.

Impuls 9

Einladung#9: Erzählt einander, wie und wo ihr heute Spuren von Gottes Gegenwart im Alltag erfahren habt. Gottes Wunder verstecken sich oft im Kleinen.

Impuls 10

Einladung#10: Drückt durch eine Geste, einen Gedanken oder ein Wort aus, wie wichtig es für euch ist, Teil eurer Familie zu sein. Von eurer Gemeinschaft geht Segen aus.